Carbon-Platten

Allgemeines

Carbon-Platten werden aus Kohlenstofffasern hergestellt. In Verbindung mit z.B. Epoxidharz werden diese Fasern zu einer Carbonplatte verarbeitet. Sichtcarbonoptik beschreibt die Oberflächenbeschaffenheit der CFK-Platte. Die charakteristische Gewebestruktur des Karbon ist sichtbar.

Carbonplatte bzw. Kohlefaserplatte

Carbonplatte bzw. Kohlefaserplatte

Kohlefaser-Platten sind ab 0,5mm Stärke herstellbar. Bei Stärken von 0,25mm bzw. 0,3mm wird von Echt-Carbon-Folie, Dekorplatte oder Carbonfolie gesprochen. Optische Anwendungen ohne technische Ansprüche sind dann die Regel wie z-B. Schmuck, Design, Accessoires, Messebau oder Displaybau.

Carbonplatten im Modellsport und Modellbau

Kohlefaserbauteile als Modellbauzubehör

Kohlefaserbauteile als Modellbauzubehör

Immer häufiger werden Chassis und Anbauteile durch Carbon ersetzt. Verwindungssteifigkeit, Gewichtsersparnis und Carbon Design sind die Hauptgründe, warum im Modellbau Carbonteile benötigt werden.

Chassis aus Memory-Carbon in 2,0mm Stärke

Chassis aus Memory-Carbon in 2,0mm Stärke

Heckspoiler aus Memory-Carbon in 0,5mm Stärke

Heckspoiler aus Memory-Carbon in 0,5mm Stärke

Überrollbügel aus Memory-Carbon in 2,0mm Stärke

Überrollbügel aus Memory-Carbon in 2,0mm Stärke

CFK-Platten in der Orthopadie und im Prototypenbau

Orthopädietechnik: thermoplastisch verformbare Carbon-Platten

Orthopädietechnik: thermoplastisch verformbare Carbon-Platten

Thermoplastische Carbonplatten lassen sich durch Wärme verformen. So entstehen individuell angepasste Bauteile. Ein anderer Begriff ist auch „Memory-Carbon“. Individuelle CFK-Bauteile können können einfach, schnell und kostengünstig gefertigt werden.

  • Winkel
  • Profile
  • Halterungen
  • Abdeckungen
  • Verkleidungen
  • Prototypen

Verarbeitung thermoplastische Carbon- / Memory-Platten

Die Memory-Carbonplatten oder zu geschnittene Teile davon ca. 10 Minuten gleichmäßig erwärmen. Für flächige Erwärmung im Ofen, punktuell mit Heißluftpistole. Optimale Umformungstemperatur 170°C. Nach Erreichen der Temperatur ist die Platte für 3-4 Minuten verformbar. Nach dem Abkühlen behält das Material die beigefügte Form.

Hinweis: Das nun fertige Formteil kann durch erneutes Erwärmen in die ursprüngliche Plattenform zurück gebracht werden. Hilfreiche Eigenschaft, wenn die Umformung im ersten Vorgang nicht optimal war.