optische Anwendungen

Allgemeines

Carbonrohre werden aus Kohlenstofffasern in diesen Verfahren hergestellt:

Beispiel für Carbonrohr in Pultrusions-Technik

Beispiel für Carbonrohr in Pultrusions-Technik

Beispiel für Carbon-Rohr in PrePReg-Wickeltechnik

Beispiel für Carbon-Rohr in PrePReg-Wickeltechnik

Beispiel für Carbonrohre in Pullwinding-Technik

Beispiel für Carbonrohre in Pullwinding-Technik

In Verbindung mit z.B. Epoxidharz werden diese Fasern zu einem Kohlefaserrohr verarbeitet.

Beispiel für Kohlefaser-Platte mit hochglänzender Oberfläche

Beispiel für Kohlefaser-Platte mit hochglänzender Oberfläche

Schleifen lässt diese Karbonrohr außerdem glatt erscheinen.
Außerdem können alle CFK-Rohre lackiert werden, um die begehrten Oberflächen-Effekte zu unterstützen.

Kohlefaserplatten sind in ab 0,2mm Stärke herstellbar. Für optische Anwendungen sind solche Kohlefaser-Platten in hochglänzender Oberfläche herstellbar.

Vorteil: Premium Oberfläche, hochglanz und spiegelnd
Nachteil: kratzempfindlich und man kann jeden „Fingerpatscher“ sehen

Alternativ dazu haben die Kohlefaser-Platten standardmäßig eine seidenmatt glänzende Oberfläche.

Beispiel für Carbonplatte mit seidenmatt glänzende Oberfläche

Beispiel für Carbonplatte mit seidenmatt glänzende Oberfläche

Vorteil: kratzunempfindlich und „Fingerpatscher“ kaum sichtbar
Nachteil: kann den hochglänzenden Carbonplatte „das Wasser nicht reichen“